post-title Über Blockaden, Selbstzweifel, Schranken • Gedicht von Patricia Schiller

Über Blockaden, Selbstzweifel, Schranken • Gedicht von Patricia Schiller

Über Blockaden, Selbstzweifel, Schranken • Gedicht von Patricia Schiller

Bleistiftzeichnung von Patricia Schiller. Es ist ein Portrait eines Mannes mit Bart, der den Betrachter anschaut.

Kreatives Gedicht – Kurzfassung

Hier vorlesen lassen!

Buchstaben zu Wörtern formen
Ohne Normen
Wie es geht?
Bist kein Analphabet!
Es gibt kein Scheitern
Erfahrungen sammeln
Macht reich und lässt uns erheitern
Auch wenn wir vorerst brabbeln, stammeln
Haben wir Fehler?
Machen wir uns zum Quäler?
Sonderanfertigungen sind wir!
Eine Jede, ein Jeder, gemacht für diese Welt
Dass sie erhält, durch unser Licht
Wenn wir scheinen und glänzen
Ein vielfältiges Gesicht
Wir uns alle ergänzen.

Kreatives Gedicht – Original (Langfassung)

Hier vorlesen lassen!

Wie geht das?
Kannst Du das?
Ein Gedicht – bist Du noch ganz dicht?
Noch nie gemacht –
Gib´ Acht
Wie kann das gehen?
Du wirst es sehen –
Gereimt, geleimt?
Hochgestochen?
– Abgebrochen.

Was ist nötig für ein Gedicht?
Dass die Leute sagen:
Ja, das ist eins?
Nein, das ist keins?
Ein Hochschulabschluss?
Ein bekannter Name?
Was meinst Du?
Ich mache Muh!

Zustimmung von außen
Uff, Kritiker von innen noch einmal überlistet
Gedicht wird gelistet

Zweifel
Innere Zweifel
Ich geh´ in die Eifel
Ich werde es mir danken
Verrücken die Schranken
Die inneren kommen ins Wanken
Ich schicke sie nach draußen
Werfe sie auf einen Haufen

Kritiker sind in der Not
Sie liegen zu Hauf auf dem Friedhof
Kritikerfriedhof
Schon mal gehört?
Ist ja unerhört! Höre ich ihn sagen
Wie kannst Du es wagen?!
So schnell und einfach wirst Du mich nicht los!
Ich bin Dein Los, Dein Schicksal,
Du verdienst die Mühsal …
Bla, bla, bla …
Heiße Luft …

Dahinter die Angst zu glänzen, zu leuchten
Mir und den Leuten zu sagen:
Du kannst es wagen
Ein Gedicht
Es kommt ans Licht
Jeder kann es lesen

Das war´s noch nicht gewesen
Üben, spielen, staunen mit großen Augen
Inneres Raunen
Ein Gedicht
Das wär´ doch gelacht
Es ist geschafft
Heute
Morgen?
Immer wieder!

Komm´ ins Machen!
Wir können lachen, weinen, singen, tanzen, Wörter formen
Ohne Normen
Was hältst Du davon?
Probier´ es aus!
Niemand läuft davon!
Lasst´ uns zusammen reimen
Und wir scheinen
Sind kreativ
Macht attraktiv
Müssen nicht alles verstehen
Auch das Leben nicht
So sind wir dicht

Eine Dichtung ist eine Dichtung
Wir kommen an eine Lichtung
Der Wolkenvorhang öffnet sich
Was zeigt sich?
Zeige ich mich?
Zeigen wir uns?
Wir sind unter uns
Wir können dichten, mixen, probieren

Hm, wie schmeckt Gereimtes?
Mund auf
Nein
Erst schnuppern
Nein
Betrachten, wirken lassen
Von allen Seiten
Schmecken, indem ich lausche wie in einem Wald
Was widerhallt
Hat es Gehalt?
Ist es schwer, leicht, amüsant, melancholisch, humorvoll, unsinnig, stimmig?
Vielleicht

Eine Übung auf jeden Fall
Die bringt Niemanden zu Fall
Im Gegenteil
Mit Dir geteilt
Danke, für Deine Aufmerksamkeit

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen