post-title Mein Tagesablauf im Ramadan von Jamil Karami

Mein Tagesablauf im Ramadan von Jamil Karami

Mein Tagesablauf im Ramadan von Jamil Karami

Das Bild zeigt einen Auschschnitt eines Holztisches mit einem Tischtuch darauf. Auf dem Tisch stehen viele lecker aussehende Speisen und ein sauberer Teller mit einem Löffel.

Gerne berichte ich über den Tagesablauf einer syrischen Familie während des Ramadans. In diesem Jahr, dem Jahr 2021 feiern wir vom 13. April bis zum 12. Mai.

Ramadan – der heilige Fastenmonat …

… wird der 9. Monat im Muslimischen Kalender genannt und ist 29 bzw. 30 Tage lang. Er endet mit dem Fest des Fastenbrechens (Zuckerfest (türkisch) bzw. id al-Fitr (arabisch).

Er wird von Muslim:innen der ganzen Welt gefeiert.

Regeln

In Ramadan gibt es viele Regeln, die für alle gleichermaßen gelten, wie z.B. die allgemeine Regel:
von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang wird nicht gegessen und getrunken.

Kalender

Jedes Jahr gibt es einen speziellen Kalender, der alle Zeiten zum Fasten, Essen und zum täglichen, 5-maligen Gebet beinhaltet, woran sich jede:r orientieren kann.

Tages-Ablauf einer syrischen Familie

Es gibt viele Unterschiede zwischen den Familien, wie diese den Tagesablauf gestalten.

Heute möchte ich berichten, wie wir einen Ramadan-Tagesablauf in einer syrischen Familie gestalten.

Wir stehen auf und frühstücken reichlich schon vor Sonnenaufgang. Wir nennen das „Suhoor“.

Das typische Frühstück besteht aus Brot, Käse, Ei, Obst; dazu trinken wir schwarzen Tee und Wasser. Das alles wird auf den Tisch gestellt. Es ist sehr wichtig, viel Wasser zu trinken, um den ganzen Tag durchhalten zu können.

Wenn die Sonne aufgeht, wird das Morgengebet gestartet. Danach lesen manche ein wenig im Koran, und andere schlafen kurz bis die tägliche Routine beginnt.

Die Familien (Verwandte, Nachbarn, Freunde) laden sich im Ramadan gegenseitig nach Sonnenuntergang zum Fastenbrechen ein. Das findet wegen Corona momentan nicht statt.

Ein festes Ritual bei uns ist, dass wir kurz vor dem Fastenbrechen einen vollen Teller den Nachbarn geben, egal was wir zum Abendessen gekocht haben. Das macht ein schönes Gefühl zwischen den Nachbarn und den Freunden.

Am Abend setzen wir uns alle kurz vor den Fastenbrechen am Tisch zusammen. Man unterhält sich ein bisschen und betet, dass Allah unser Fasten annehmen soll. Wir bereiten gemeinsam den Essens-Tisch vor.

Wir brechen unser Fasten oft mit 3 Datteln und einem Glas Wasser.

Kurz nach dem Essen kommt das letzte Tagesgebet und noch ein spezielles Gebet, das nur im Ramadan gebetet wird. Es heißt „Tarawih“.

sadaqa

Es wird im Ramadan und danach viel für die arme Leute gespendet.

Wir nennen das „sadaqa“;  das muss nicht unbedingt Geld sein, es kann auch Kleidung oder Essen sein.

Autor und Fotos: Jamil Karami

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen