post-title Stadtradeln 2018 – Abschlussveranstaltung

Stadtradeln 2018 – Abschlussveranstaltung

Stadtradeln 2018 – Abschlussveranstaltung

Reges Interesse an der Abschlussveranstaltung. Ein Blick von hinten. Der Raum vor der Leinwand ist gut gefüllt.

Genau 21 Tage hatten alle Teilnehmer*innen Zeit mit dem Fahrrad ordentlich Kilometer für ein gutes Klima und ein Zeichen für bessere Infrastruktur zu setzen. Am Donnerstag, 27.09, fand die Abschlussveranstaltung im Kulturforum statt.

Hanau hat seit 2008 fast jedes Jahr (nur eines fehlt) bei der Aktion für Klimaschutz und bessere Infrastruktur mitgemacht. Stadtradeln ist eine Aktion im Rahmen des Klimabundes, an welcher zahlreiche Kommunen deutschlandweit teilnehmen. Auch wenn Hanau die Stadtwette gegen Maintal dieses Jahr nicht gewonnen hat (es zählen die km pro Teilnehmer), so ist doch erstaunlich viel zusammengekommen:

  • Teilnehmeranzahl: 390 Radelnde in 36 Teams
  • Gesamt-Fahrleistung: 93.184 km

So wurde speziell zum Abschluss der Aktion in diesem Jahr der wohl bekannteste Fahrrad-Aktivist, er bezeichnet sich aber als Klima-Aktivist, nach Hanau eingeladen. Heinrich Strößenreuther hat durch seine Aktionen und den nötigen Druck unter anderem in Berlin dafür gesorgt, dass die Stadt nun sogar ein neues Gesetz zur Stärkung der Mobilität verabschiedet hat.

Unter anderem sollen in nur 10 Jahren etwa 600 Millionen Euro in die Rad-Infrastruktur fließen. Es sollen sichere Fahrradstreifen, abseits vom Autoverkehr hinter den parkenden Autos geschaffen werden. Diese Zahl mag hoch klingen. Aber ein Vergleich: eine neue Anschlussstelle beziehungsweise Erweiterung der Stadtautobahn A100 kostet 450 Millionen Euro und ist sage und schreibe etwa 3 km lang.

Beim Thema Fahrradfahren geht es immer um den Konflikt um Flächen. Ein Konflikt zwischen Autofahrern, Fahrradfahrern und Fußgängern. Diesen Konflikt muss man angehen, um Verbesserungen für die eine oder andere Seite zu erreichen.

Nach dem sehr interessanten Vortrag, in welchem er vor allem das Volk animiert hartnäckig zu bleiben, ging es dann an die Preisverleihung.

  • Kreativpreis erhielt der junge Quentin für sein tolles Plakat “Mein Schulweg” (siehe Gallerie)
  • die Hohe Landesschule war als Schule mit den meisten Kilometern dabei
  • als einzelne Person radelte eine Dame am meisten: sage und schreibe 1532 km
  • und bei der Teamwertung (km pro Teilnehmer) siegt das DJ Couple vor Velozeit und dem Rathaus-Team

Und nun hier noch einige Eindrücke von der Veranstaltung! Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen