Muskelerkrankungen

Im Volksmund werden sie einfach Muskelschwund genannt, nach dem wesentlichen Kennzeichen, die Muskulatur verschwindet. Je nach Erkrankungsform (einzelnen Muskelgruppen oder die gesamte Muskulatur) zur Zeit geht man von ca. 800 verschiedenen „Erkrankungen“ aus.

 

Muskelschwund – Was ist das?

Muskelschwund bedeutet, dass die Muskelmasse abnimmt. Die Ursachen der Erkrankung können

  • in den für die Bewegung zuständigen Nervenzellen des Rückenmarks
  • in den Nervenbahnen
  • in der Überleitung von der Nervenfaser auf den Muskel oder
  • in der Muskulatur selbst

liegen.

In allen Gruppen unterscheidet man zwischen sogenannten primären oder erblichen Formen und sogenannten sekundären oder erworbenen Formen.

 

Auch dieses Video vom SWR kann jedem von uns dabei helfen die Krankheit zu verstehen und richtig mit betroffenen Menschen umzugehen.