post-title „Menschen in Hanau“ in Zukunft zusammen mit der AWO

„Menschen in Hanau“ in Zukunft zusammen mit der AWO

„Menschen in Hanau“ in Zukunft zusammen mit der AWO

Auf dem Bild zu sehen sind die Geschäftsführerin der AWO (Anna Jagust, links) und Sylvie Janka von Menschen in Hanau. In der Mitte eine Fahne mit dem Logo der AWO.

Es ist schon ein wenig her seit wir im April 2018 unsere Auftaktfeier WIR machen weiter hatten. Mit viel Herzblut und Energie haben wir seitdem an einer nachhaltigen Lösung für unsere Initiative gekämpft – mit Erfolg!

Im Dezember dann konnten wir die Sektflaschen öffnen und feiern: der Magistrat der Stadt Hanau hat den Übergang unseres Inklusionsprojekts “Menschen in Hanau” in die Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Stadtverband Hanau e.V. bewilligt.

Wir von “Menschen in Hanau” freuen uns sehr über diesen wichtigen Meilenstein. Wir können nun mit großen Schritten weiter an den Themen arbeiten, die uns alle bewegen.

Zusammen mit der AWO, aber auch der Unterstützung vieler ehrenamtlich Mitwirkenden, machen wir auch in Zukunft Hanau

barrierefreiervielfältiger und einfach lebenswerter!

 

Ob jung oder alt, klein oder groß, mit oder ohne Beeinträchtigung,

unabhängig der Herkunft, Sprache oder Religion – wir verbinden Menschen und fördern ihre Talente!

Macht mit bei uns und engagiert euch! Wir empfangen jede*n Interessierte*n mit offenem Herzen und einem Lächeln im Gesicht. 🙂

"Menschen in Hanau" und die AWO, Stadtverband Hanau e.V. gehen gemeinsame Wege. Unsere bekannte Menschenkette mit den beiden Logos von MiH und AWO.

“Menschen in Hanau” und die AWO, Stadtverband Hanau e.V. gehen gemeinsame Wege

Hier noch zwei Statements der Kooperationspartner:

“Ich freue mich, dass ein wichtiges Projekt von unserem zuverlässigen und kompetenten Kooperationspartner, der AWO, im Rahmen der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, zukünftig weitergeführt und betreut wird”, sagte Bürgermeister Axel Weiss-Thiel. “Das Projekt ‚Menschen in Hanau‘ habe seit seiner Entstehung schon viele Früchte getragen und viel Positives bewirkt. Es zeichne sich dadurch aus, dass Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Zielgruppen der Inklusion als Experten in eigener Sache aktiv seien und dazu beitrügen Barrieren aus dem Weg zu räumen. Wer könnte mehr Expertise haben, als Menschen, die selbst vor sprachlichen, visuellen oder räumlichen Barrieren stehen?”, so Weiss-Thiel.

“Die AWO Hanau freut sich auf die Trägerschaft, zumal die AWO sich auch bundesweit für das Thema Inklusion einsetzt”, sagt Geschäftsführerin Anna Jagust. “Die Gesellschaft bestehe aus Verschiedenheit”, so Jagust. “Diese veränderte Normalität müsse anerkannt und flexible Antworten auf diese neuen Herausforderungen gefunden werden. Gemeinsam mit der Stadt Hanau und den ehrenamtlichen Mitwirkenden macht sich die AWO auf den Weg hierfür Antworten zu finden.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen