post-title Handreichung gibt Tipps für Barrierefreie Wahlen

Handreichung gibt Tipps für Barrierefreie Wahlen

Handreichung gibt Tipps für Barrierefreie Wahlen

Abgebildet ist ein Blatt mit dem Aufdruck

Das Thema „Barrierefreie Wahlen“ rückt durch die Bundestagswahl im September wieder verstärkt in den Fokus. Erfahrungsgemäß ist es zum Beispiel für ältere, gehörlose, kognitiv beeinträchtigte, blinde, geheingeschränkte Menschen und Menschen mit anderen Beeinträchtigungen nicht immer gewährleistet, dass sie barrierefrei wählen können.

Wie das Wählen – sei es nun bei der Bundestagswahl oder anderen Wahlen – barrierefrei gestaltet werden kann, vermittelt die Handreichung „Barrierefreie Wahlen“ der Bundesfachstelle Barrierefreiheit (Bundesfachstelle Barrierefreiheit – Aktuelles – Neue Veröffentlichung: Handreichung “Barrierefreie Wahlen” (bundesfachstelle-barrierefreiheit.de) .

 

An wen wendet sich die Handreichung?

  • In erster Linie ist die Handreichung für Menschen gedacht, die Wahlen vor Ort vorbereiten und durchführen.
  • Die Handreichung ist für auch für alle Wahlberechtigten interessant, da anhand von Checklisten geprüft werden kann, ob die Wahllokale oder Wahlmöglichkeiten barrierefrei gestaltet sind.

Wie ist die Handreichung aufgebaut?

  • Die Handreichung besteht im Wesentlichen aus Checklisten. Dazu gibt es noch Hinweise und Informationen rund um das Thema „barrierefreies Wählen“.

Die Checklisten gibt es zu folgenden Themen:

  • Barrierefreie Wahllokale
    Hier geht es um die barrierefreie Erreichbarkeit, die Barrierefreiheit im Wahllokal sowie die Nutzung von Piktogrammen.
  • Kommunikation und Information
    Hier geht es um barrierefreie Internetseiten und die persönliche Kommunikation mit Wähler*innen.
  • Barrierefreier Service durch Wahlhelfende
    Hier geht es um die Assistenz von Wahlhelfer*innen, um die Qualitäts-sicherung und um das Ausfüllen von Wahlzetteln.

 

Außerdem enthält die Handreichung unter anderem:

  • Verhaltenstipps für Wahlhelfende für einen angemessen Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigungen;
  • Hinweise, wie Treppen, Stufen etc. markiert werden sollten.
Foto der Handreichung. Zu sehen ist eine Hand, die einen Stimmzettel in eine Wahlurne wirft.

Cover der Handreichung

Es lohnt sich auf alle Fälle, die Handreichung zu lesen. Sie ist übersichtlich gestaltet und vermittelt anschaulich, wie sich barrierefreies Wählen umsetzen  lässt. Auch wenn sie spezifisch für Wahlen erstellt wurde, kann sie wichtige Hinweise und Tipps für andere Veranstaltungen und Bereiche geben, die barrierefrei gestaltet werden sollen.

Wir bedanken uns bei Peter Alt, der uns auf die Handreichung aufmerksam gemacht hat.

4.5 2 Stimmen
Article Rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen