post-title Frühförderstelle

Frühförderstelle

Frühförderstelle

Zur Frühförderstelle des Behinderten-Werks Main-Kinzig e.V. (BMWK) in Hanau können Familien kommen, wenn sie sich Sorgen um die Entwicklung ihres Kindes machen. In einer Frühförderstelle können sich Eltern beraten lassen, wenn sie beobachten, dass ihr Kind

  • sich nicht richtig bewegt
  • wenig reagiert, wenn es angesprochen oder angelächelt wird
  • sich wenig oder gar nicht alleine beschäftigen kann
  • vermutlich nicht gut hört oder sieht
  • undeutlich oder wenig spricht
  • sich beim Spielen nicht gut konzentriert oder sich Worte, Sätze, Farben, Formen, Zahlen oder Regeln nicht gut merken kann
  • Probleme im Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen hat.

Manchmal stellt ein Kinderarzt oder eine Kinderärztin bei einem Kind eine Behinderung fest. Dann rät er/sie den Eltern, zu einer Frühförderstelle zu gehen.

 

Was bietet eine Frühförderstelle an?

Die Fachleute der Frühförderstelle sprechen mit den Eltern und schauen sich das Kind genau an. Dann erstellen sie gemeinsam mit den Eltern einen  Förderplan.

Die Eltern entscheiden selbst, ob sie dieses Förderangebot annehmen wollen.

Die Kinder werden einzeln oder in einer Gruppe gefördert.

Gemeinsam mit den Eltern wird besprochen, an welchem Ort das Kind am besten lernt und gefördert werden kann.

Das kann in der Frühförderstelle sein,  in der Kindertagesstätte oder auch zuhause.

Die Frühförderung arbeitet eng mit den Fachkräften der Kindertageseinrichtungen zusammen – wenn die Eltern das möchten.

Wenn es dem Kind und der Familie hilft, werden auch andere Fachleute in die Frühförderung einbezogen. Das können Ärzte, Therapeuten, Erzieherinnen, Kliniken oder Beratungsstellen sein.

Die Frühförderstelle hilft auch bei  Fragen zur Unterstützung von Familien. Sie empfiehlt zuständige Stellen,  beispielsweise wenn es um finanzielle Fördermittel geht oder bei Anträgen.

 

Frühe Hilfen sind wirksame Hilfen

Die Beratungs- und Frühförderstelle in Hanau gehört zum Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. (www.bwmk.de)

Die Frühförderung befindet sich in 63450 Hanau in der Nordstraße 86. Sie ist telefonisch unter der Nummer 06181/180070 oder unter bff-hu@bwmk.de erreichbar.

 

Das sagen Eltern zur Frühförderstelle:

  • „Ich fand die Beratung sehr gut. Auch wie sie mit den Kindern umgehen, danke!“
  • „Danke, dass wir so liebevoll aufgenommen wurden.“
  • „Ich finde die Angestellten sehr nett und dass sie sich so viel Zeit nehmen für Gespräche mit den Eltern.“
  • „Ich bin sehr froh, dass man uns schon im Krankenhaus das Beratungsangebot gemacht hat. So fühlt man sich gut betreut, wenn das Kind (Frühgeburt) entlassen wird und es wird keine Zeit versäumt!“
  • „Die Fachkraft hat uns das Leben erleichtert. Sie war fast drei Jahre der Mensch, der alle Fäden zusammengehalten hat. Passt gut auf diesen Engel auf!“
  • „Die Vernetzung aller beteiligten Institutionen fanden wir sehr effektiv.“
  • „Es war schön jemanden zu haben, der zuhört und die Probleme verstehen kann. Man fühlt sich nicht allein.”
  • „Vielen Dank für die wunderbare Betreuung!“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen