post-title Free your Stuff Hanau – Eine Verschenk-Community

Free your Stuff Hanau – Eine Verschenk-Community

Free your Stuff Hanau – Eine Verschenk-Community

Ihr habt Möbel, Bücher, alte Schallplatten oder Fitnessgeräte zu verschenken? Ihr benötigt eure Sportschuhe oder euer Smartphone nicht mehr? Kein Problem. Über die Facebook Gruppe “Free your Stuff Hanau” könnt ihr diese Artikel an andere Mitglieder verschenken. Gründerin Katrin Nie hat diese Gruppe ins Leben gerufen und ermöglicht so einen einfach Austausch und den schonenden Umgang mit unseren Ressourcen.

Unser Redaktionsmitglied Luzia hat ein Interview geführt mit der Gründerin, die euch gerne einlädt aktiv an dieser Gruppe und dem Projekt teilzunehmen und die Vorteile zu nutzen. Aber lest selbst.

Wann habt ihr die Gruppe gegründet?

Ich habe die Gruppe am 10.7.2013 gegründet, Talisa Sito wurde am 14.12.2013 als Admin hinzugefügt

Wer hatte die Idee?

Ich war damals Studentin in Frankfurt und war in der “Free your Stuff (FYS) Frankfurt” Gruppe. Da ich in Hanau wohne, war mir der Weg nach Frankfurt irgendwann zu weit und ich habe auf Facebook nach einer ähnlichen Gruppe für Hanau gesucht. Als ich keine finden konnte, habe ich einfach selbst eine gegründet. Talisa kam dann nach ein paar Monaten als Admin dazu und wir teilen die Begeisterung für die Idee, Dinge, die wir nicht mehr benötigen, zu verschenken – an Leute, die noch Freude daran haben. Talisa sagt dazu “Ich stehe schon lange unserer Konsum – und Wegwerfgesellschaft kritisch gegenüber und wollte Katrin bei der Umsetzung der Free your Stuff Idee sehr gerne helfen.” Diese Gruppe ist daher für alle Interessierten gedacht und nicht nur für Menschen, die finanzielle Schwierigkeiten haben.

Wie viele Mitglieder nutzen die Gruppe täglich?

Es treten täglich ca. 10 neue Mitglieder bei (die Anzahl der Anfragen ist meist deutlich höher, es werden jedoch nur noch Anfragen genehmigt, wenn die Personen zur Kenntnis nehmen, dass es eine Verschenke-Gruppe ist). Manchmal ist es auch nur einer, an anderen Tagen sind es 20. Es werden täglich auch etwa 10-20 neue Beiträge genehmigt (mindestens doppelt so viele Beiträge werden gelöscht, weil sie gegen Gruppenregeln verstoßen; z.B. Verkaufsangebote). Die Beteiligung der anderen Mitglieder kann sehr stark schwanken, je nachdem, was angeboten wird. Derzeit haben wir 6219 Mitglieder (23.07.17).

Habt ihr mit diesem großen Erfolg der Gruppe gerechnet?

Ich habe mir darüber ehrlich gesagt kaum Gedanken gemacht, die FYS Frankfurt Gruppe war mit mehreren tausend Mitgliedern bereits sehr erfolgreich und ich war mir eigentlich sicher, dass unsere Gruppe auch mit der Zeit wachsen wird.

Wann wurde die Gruppe zum “Selbstläufer”?

Ca. nach 2 Jahren, als wir die 2000er Marke genknackt hatten.

Welche Kriterien muss man erfüllen, um angenommen zu werden?

Generell sollten die Anfragensteller im Umkreis Hanau wohnen und mit den Nutzungsbedingungen einverstanden sein. Man darf nur Artikel zum Verschenken einstellen (ist hierbei die wichtigste). Ansonsten gibt es keine Kriterien. Man kann Harz4-Empfänger oder auch Akademiker sein. Es geht ums Schenken und beschenkt werden.

Wie viel Freizeit steckt ihr in das Management der Gruppe?

Täglich verwende ich ca. eine halbe Stunde. Wenn es Probleme gibt, kann es auch mal deutlich mehr sein.

Welche Artikel lassen sich am Besten verschenken?

Es wird viel Spielzeug verschenkt – wenn es angesagte Sachen sind, sind diese meist auch sehr schnell vergeben. Gefragt sind ebenso Möbel, technische Geräte (Handys, etc.), Gebrauchsgegenstände wie Staubsauger aber auch Sachen wie Umzugskartons, etc.

Gab es schon mal (größere) Probleme, bei denen ihr einschreiten musstet?

Ja, hin und wieder gibt es schon Mitglieder, die sich im Ton vergreifen und beleidigend werden, wenn ihnen etwas gegen den Strich geht. Es gibt zum Beispiel Nutzer, die nach mehreren Sachen gleichzeitig fragen und dabei auch klar die Ansprüche daran äußern (Wunschfarbe etc.). Darauf haben einige Mitglieder erstaunt und beleidigend reagiert. „Es sei unverschämt und sie solle doch arbeiten gehen.“ Solch ein Verhalten wird in der Community nicht geduldet und die Betroffenen wurden verwarnt bzw. blockiert. Jeder soll in unserer Gruppe die Möglichkeit haben seine Wünsche zu äußern und auch zu befriedigen. Es gibt immer gewisse Wunschvorstellungen, die man auch äußern darf – genauso, wie es auch jeder andere zu gewissem Maße tut. Auf der anderen Seite gibt es auch Menschen, die genaue Informationen haben möchten, warum jemand etwas braucht. Aus reinem Interesse darf man dies natürlich fragen, aber es sollte nicht der Diskriminierung dienen. An der Community sollten Menschen teilnehmen, die Freude am Verschenken haben und nicht andere, die etwas annehmen oder sich etwas wünschen, diskriminieren. JEDER darf schenken, JEDER darf beschenkt werden.
Ich möchte zum Schluss nochmal darauf hinweisen, dass es auch sehr unhöflich ist sich Artikel zu reservieren und dann zum vereinbarten Termin nicht abzuholen. Auch entscheiden die einzelnen Verschenkenden wem sie einen Artikel schenken wollen. Es gilt keineswegs das „wer zuerst kommt, malt zuerst“ Prinzip.

 

Free your Stuff Hanau ist eine geschlossene Gruppe auf Facebook. Das heißt ihr müsst eine Mitgliedschaft offiziell beantragen und benötigt dafür auch ein entsprechendes Profil auf Facebook. Die Beantragung erfolgt wie folgt:

Nach Antrag auf Gruppenaufnahme müssen zwei Kommentare zu folgenden Punkten abgegeben werden. Anschließend schaltet einer der Administratoren euch für die Nutzung frei:

  • Bitte beachte: Hier wird ausschließlich verschenkt. Kein VERKAUF!!!! Stimmst du dem zu?
  • Wer in Zukunft Verkaufsbeiträge erstellt, wird ohne Vorwarnung gelöscht, kann aber neu beitreten.
  • Link zu den Gruppenregeln (Stand Aug.2017): Free_Your_Stuff_Hanau Regeln

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen