post-title Fahrkartenkauf im Zug ohne weiteres nicht mehr möglich

Fahrkartenkauf im Zug ohne weiteres nicht mehr möglich

Fahrkartenkauf im Zug ohne weiteres nicht mehr möglich

Fahrkartenkauf im Zug ohne weiteres nicht mehr möglich

Der Ticket-Kauf im Zug ist ab diesem Jahr nicht mehr ohne weiteres möglich. Welche Alternativen es jetzt gibt und wo wir Verbesserungspotential sehen, erklären wir Euch im Folgenden kurz:

Fahrkartenkauf im Zug nicht mehr ohne weiteres möglich

Für Menschen mit Einschränkungen, ältere Menschen oder auch aus anderen Ländern, ist der Fahrkarten-Kauf am Ticket-Automaten nicht immer so einfach möglich.

Bislang konnten alle ein Ticket direkt im Zug kaufen.

Der Unterschied war, dass Menschen mit einem Handicap, im Unterschied zu Menschen ohne Einschränkungen, keinen Board-Zuschlag zahlen mussten.

Die allgemeine Möglichkeit das Ticket im Zug zu kaufen, wurde zum 01.01.2022 eingestellt.

Für Personen mit Einschränkungen wurde die Frist bis zum September 2022 verlängert. Zwar hat die Bahn alternative Angebote entwickelt, ganz unproblematisch ist das Abschaffen des Ticket-Kaufs beim Schaffner aus unserer Sicht aber trotzdem nicht.

Ticket-Kauf auf Rechnung für Menschen mit einem Behinderten-Ausweis

Das gute ist, dass schon jetzt, aber dann vor allem ab September 2022, die Fahrkarten von Personen mit Behinderungen beim Schaffner auf Rechnung erworben werden können.

Einer unserer Checker hatte sich vor kurzem im Zug der neuen Situation gestellt und wollte das Zugticket beim Schaffner auf Rechnung kaufen. Die Systeme sind aber noch nicht alle darauf umgestellt, sodass es nicht funktionierte und er umsonst mitfahren durfte.

Die neue Lösung ist die Mobilitätsservice-Zentrale – nur leider nicht für alle

Schon länger gibt es die Mobilitätsservice-Zentrale (MSZ). Die MSZ unterstützt barrierefreies Reisen und bietet zahlreiche Unterstützungsangebote für das Ein-, Um-, oder Aussteigen und beantwortet alle weiteren Fragen rund um das barrierefreie Reisen.

Hier kann man auch die Reservierungen vornehmen und Tickets bestellen.

Die Mobilitätsservice-Zentrale (MSZ) ist sowohl telefonisch, per Mail als auch per Fax zu erreichen.

Für die telefonische Buchung der Tickets wird dann aber eine Kreditkarte und eine E-Mail Adresse benötigt.

Wir finden, für alle mit Kreditkarte und E-Mail Adresse ist der Service der Mobilitätsservice-Zentrale eine gute alternative Lösung.

Menschen, die keine Kreditkarte haben und / oder keine E-Mail Adresse sind leider auf den Bahnschalter vor Ort am Bahnhof angewiesen, die es nicht mehr in allen Orten gibt.

Unter der Woche und an größeren Bahnhöfen ist das meistens kein Problem, aber am Wochenende oder in kleineren Orten kann der Ticketkauf dann schon mal schwer werden.

Hier noch einmal direkt die Kontakt-Daten zur Mobilitätsservice-Zentrale (MSZ):

5 1 Abstimmen
Article Rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen