post-title Expertenteam für Barrierefreiheit bei Bau Hanau

Expertenteam für Barrierefreiheit bei Bau Hanau

Expertenteam für Barrierefreiheit bei Bau Hanau

Unser

Unser “Checker-Team” hat im März die Zentrale der Baugesellschaft Hanau GmbH in der Hanauer Innenstadt auf Barrierefreiheit geprüft.

Rita Ebel und Ivonne Heynold vom “Checker-Team” haben sich bei ihrem Besuch mit Petra Weinzettel und Christian Russo von der Sozialberatung der Wohnungswirtschaft getroffen. Beide sind Ansprechpartner bei Wohnungssuche und behindertengerechten Umbauten.

Die Baugesellschaft sitzt in einem schönen, ehrwürdigen Gebäude. Es steht unter Denkmalschutz. Es ist bei alten Gebäuden oft eine Herausforderung alle Vorschriften bezüglich Barrierefreiheit einzuhalten. Zum Beispiel darf man bei Gebäuden unter Denkmalschutz nicht ohne weiteres die Außenansicht verändern. Aber im Gespräch wurden unsere Anmerkungen sehr interessiert aufgenommen, so dass wir sicher sind, hier auch bald Veränderungen zu sehen.

Folgende Punkte sind uns zum Beispiel aufgefallen:

Außengelände:

  • Hinweisschild auf Parkplätze schlecht zu erkennen
  • kein ausgeschilderter Behindertenparkplatz
  • das Treppengeländer außen rechts beginnt / endet direkt am Briefkasten
  • keine Markierung der ersten und letzten Stufe

 

Aufzug:

  • keine akustische Ansage im Aufzug
  • das Hinweisschild zur Gebäudeorientierung im Aufzug ist zu klein
  • die roten laufenden Stockwerkzahlen in Punkten nicht gut leserlich

 

Toiletten:

  • keine taktile Beschilderung am Behinderten WC
  • im Damen-/Behinderten-WC hängt der Spiegel zu hoch
  • kein Hinweis auf der Besucheretage auf das Behinderten-WC

 

Folgende Punkte sind uns positiv aufgefallen:

  • Man meldet sich am niedrig gehaltenen Empfang an und wird vom entsprechenden Mitarbeiter abgeholt. Dadurch ist das Zurechtfinden im Haus vereinfacht.
  • Da alle Termine nur mit Voranmeldung laufen, kann bei Bedarf ein Dolmetscher hinzugezogen werden.
  • Die Tische der Mitarbeiter sind höhenverstellbar, so dass ein Besucher im Rollstuhl ohne Probleme den Tisch unterfahren kann.

Wir werden noch in diesem Jahr nachverfolgen was die Baugesellschaft mit unseren Vorschlägen und Anmerkungen angestellt hat. Wir sind aber dank des offenen Austauschs sehr zuversichtlich, dass viele der genannten Punkte bald nicht mehr zutreffen werden.

Noch ein paar Bilder zur Dokumentation.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen