Was NUN? Diskriminierungssensibel beleidigen

Was NUN? Diskriminierungssensibel beleidigen

Was NUN? Diskriminierungssensibel beleidigen

Im Juni gibt es in unserer Was-NUN-Reihe einen Workshop mit Şeyda Kurt. Erfahrt, wie beleidigen und fluchen auch ohne Diskriminierung geht.

Der Termin mit dem Thema “Diskriminierungssensibel beleidigen und fluchen”

ein Workshop mit: Şeyda Kurt.

 

Schimpfwörter und Fluchen sind Teil unserer alltäglichen Sprache – wenn wir genervt, verärgert, wütend sind, tendieren wir dazu unseren Unmut Personen, Gegenständen oder Situationen gegenüber durch Beleidigungen auszudrücken. Dabei verraten die Schimpfwörter die wir benutzen viel über unser gesellschaftliches Selbstverständnis. „Welche Eigenschaften und gar Menschengruppen dienen kollektiv als Schimpfvorlage? Wer wird abgewertet? Auf welchen Schimpfkanon greifen wir zurück? Und wie hängt dieser mit historisch gewachsenen, strukturellen, politischen Diskriminierungen wie Rassismus, Sexismus oder Klassismus zusammen? Und wie können wir fluchen und beleidigen, ohne diese Ismen zu reproduzieren?“

In unserem Workshop mit Şeyda Kurt werden wir uns mit Beleidigungen und Beschimpfungen auseinandersetzen. Wir werden die Schimpfwörter, die wir so selbstverständlich verwenden einordnen und hinterfragen und lernen, auch auf diesem Feld diskriminierungssensibler zu werden.

 

NUN – nachdenken, umdenken, neudenken

Wir brauchen Aufklärung

Wir brauchen Lernbereitschaft

Wir brauchen Zusammenhänge

 

„Was NUN“ ist ein neues Format, das wir anbieten möchten, um auf rassistische Strukturen und Denkweisen in unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen. Die Alltagsrassismen sollen sichtbar werden, die zu schrecklichen Taten, wie rechten Terroranschlägen wachsen können, während wir wegsehen. Es soll auch darum gehen, Hanau im Kontext anderer Orte zu betrachten, die von rassistisch motiviertem Terror betroffen waren. Gibt es Kontinuitäten und wie können wir diese erkennen?

 

Wer macht mit

Diese Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation von “Menschen in Hanau e. V.” und der DEXT-Fachstelle der Stadt Hanau.

 

Wie ist das Format aufgebaut?

Für 2021 sind acht Termine geplant, zu denen wir Expert:innen zu einzelnen Schwerpunkt-Themen einladen werden. In Interview-Gesprächen führen wir in das Thema ein. Im Anschluss sollen Zeit für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen. Je nach Thema können Fragerunden auch in kleineren Gruppen erarbeitet werden.

Vor allem soll es darum gehen, wie wir als Einzelpersonen dazu stehen. Was hat es speziell in Hanau mit uns gemacht, die Stadt des 19.02. zu sein.

Solange die Pandemie uns im Griff hat, finden die Termine digital über Zoom statt. Ihr erhaltet spätestens einen Tag vor der Veranstaltung die Zugangsdaten per E-Mail.

Die Veranstaltung in Kurzform

Was? Was NUN? Austausch und Diskussion

Wann? Donnerstag, 17. Juni2021 von 19:00 – ca. 20:30 Uhr

Wo? digital, online via Zoom

Anmeldung: per Mail über cettina@menschen-in-hanau.de

 

Start:

2021 Juni 17 19:00

Ende:

2021 Juni 17 20:30

Eintrittspreise & Tickets

Kostenlos

Dieses Ereignis hat keine Eintrittsgebühren

Veranstaltungsort

Adresse:

-

GPS:

-

This is fix for colorbox for small devices, This is fix for colorbox for small devices

Weitere Veranstaltungen

Lädt…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen