Was NUN? Rassismus in der Schule

Was NUN? Rassismus in der Schule

Was NUN? Rassismus in der Schule

Gemeinsam mit Deborah Krieg von der Bildungsstätte Anne Frank und einer Bildungsreferentin der Bildungsinitiative Ferhat Unvar, wollen wir uns dem komplexen Thema des Rassismus im Kontext Schule widmen.

Der Termin mit dem Thema “Rassismus im Kontext Schule” erfolgt

im Gespräch mit: Deborah Krieg und einer Bildungsreferentin der Bildungsinitiative Ferhat Unvar.

Wichtiger Bestandteil unserer „Was NUN“ Veranstaltungsreihe ist die Auseinandersetzung mit rassistischen Strukturen in Geschichte und Gegenwart in unserer Gesellschaft. Rassismus ist Teil des alltäglichen Lebens und eine schmerzhafte Erfahrung für diejenigen, die ihn erleben und von ihm betroffen sind.
In unserer Veranstaltung am 16.09 wollen wir den Blick auf Rassismus im Schulkontext richten, denn auch dort machen Kinder und Jugendliche tagtäglich Gewalterfahrungen.

Auch in der Schule spiegeln sich die komplexen Verstrickungen und Machtverhältnisse unserer Gesellschaft in Bezug auf Rassismus und Diskriminierung wieder. Sei es in der Beziehung unter den Kindern und Jugendlichen, zwischen den Kindern bzw. Jugendlichen und Lehrkräften oder aber auch rassistisches oder nicht-rassismussensibles Lern- und Lehrmaterial.

Wie können wir rassistische Lehr-, Denk- und Verhaltensmuster im Kontext Schule erkennen? Was können wir dagegen tun und wer kann uns dabei unterstützen? Mit diesen und anderen Fragen werden wir uns im Rahmen dieser Veranstaltung beschäftigen.

In Zusammenarbeit mit der DEXT-Fachstelle Hanau und in Kooperation mit der Volkshochschule Hanau, der Bildungsinitiative Ferhat Unvar sowie dem VVN-BdA Kreisvereinigung Main-Kinzig-Kreis.

 

NUN – nachdenken, umdenken, neudenken

Wir brauchen Aufklärung

Wir brauchen Lernbereitschaft

Wir brauchen Zusammenhänge

 

„Was NUN“ ist ein neues Format, das wir anbieten möchten, um auf rassistische Strukturen und Denkweisen in unserer Gesellschaft aufmerksam zu machen. Die Alltagsrassismen sollen sichtbar werden, die zu schrecklichen Taten, wie rechten Terroranschlägen wachsen können, während wir wegsehen. Es soll auch darum gehen, Hanau im Kontext anderer Orte zu betrachten, die von rassistisch motiviertem Terror betroffen waren. Gibt es Kontinuitäten und wie können wir diese erkennen?

 

Wer macht mit

Diese Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation von “Menschen in Hanau e. V.” und der DEXT-Fachstelle der Stadt Hanau.

 

Wie ist das Format aufgebaut?

Für 2021 sind acht Termine geplant, zu denen wir Expert:innen zu einzelnen Schwerpunkt-Themen einladen werden. In Interview-Gesprächen führen wir in das Thema ein. Im Anschluss sollen Zeit für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen. Je nach Thema können Fragerunden auch in kleineren Gruppen erarbeitet werden.

Vor allem soll es darum gehen, wie wir als Einzelpersonen dazu stehen. Was hat es speziell in Hanau mit uns gemacht, die Stadt des 19.02. zu sein.

Solange die Pandemie uns im Griff hat, finden die Termine digital über Zoom statt. Ihr erhaltet spätestens einen Tag vor der Veranstaltung die Zugangsdaten per E-Mail.

Die Veranstaltung in Kurzform

Was? Was NUN? Austausch und Diskussion

Wann? Donnerstag, 16. September 2021 von 19:00 – 20:30 Uhr

Wo? digital, online via Zoom

Anmeldung: per Mail über cettina@menschen-in-hanau.de

Start:

2021 September 16 19:00

Ende:

2021 September 16 20:30

Eintrittspreise & Tickets

Kostenlos

Dieses Ereignis hat keine Eintrittsgebühren

Veranstaltungsort

Adresse:

-

GPS:

-

This is fix for colorbox for small devices, This is fix for colorbox for small devices

Weitere Veranstaltungen

Lädt…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen