post-title Einfach spielen: Phase 10 Master

Einfach spielen: Phase 10 Master

Einfach spielen: Phase 10 Master

Phase 10 in Aktion. Auf dem Tisch liegen diverse Karten und man sieht die 10 Handkarten einer Person.

Phase 10 Master ist für 2 – 6 Spieler ab 10 Jahren geeignet. Es ist ein interessantes Spiel, das geistig fit hält.

Spielverlauf

Das Spiel verläuft über mehrere Runden.

Jeder Spieler bekommt 10 Karten und versucht, eine bestimmte Karten-Kombination (Phase) zusammenzubekommen. Diese ist im Spiel vorgegeben und am Beginn für alle gleich.

Wer an der Reihe ist, muss eine Karte ziehen. Danach hat er die Möglichkeit, seine Phase auszulegen sowie bei sich oder anderen anzulegen. Zum Schluss muss er eine Karte auf den Ablagestapel legen.

Im Spiel gibt es Karten mit den Zahlen 1–12 in vier verschiedenen Farben sowie kleine und große Joker (1-6 und 7-12, teilweise auch farbabhängig). Außerdem gibt es noch blaue Aktionskarten.

Wer seine Aufgabe ausgelegt hat, kommt eine Phase weiter – wer nicht ausgelegt hat, macht dieselbe Phase nochmal.

Wenn einer seine letzte Handkarte ablegt, ist eine Runde zu Ende.

Alle anderen Spieler zählen dann die Karten und der Wert wird notiert. Das Zählen kann unterschiedlich erfolgen, am Einfachsten: 5 Punkte für einstellige Zahlenkarten, 10 Punkte für zweistellige Zahlenkarten und 20 für alle blauen Karten und Joker.

 

Spielende

Wenn ein Spieler die 10. Phase auslegen konnte und seine letzte Handkarte ablegt, ist das Spiel zu Ende.

Da eine Runde erst nach Ablage der letzten Handkarte eines Spielers zu Ende ist, kann es vorkommen, dass mehrere Spieler die 10. Phase auslegen konnten – somit kann es auch mehrere Gewinner geben.

Dann kommt es auf die Punkte an: gewonnen hat der Spieler mit der kleinsten Punktzahl.

 

Anmerkungen

Erfahrungsgemäß lässt sich ein Gewinner nicht vor Spielende ausmachen – auch ein großer Abstand von mehreren Phasen kann aufgeholt werden.

Wem das Spiel zu lange dauert kann entweder eine bestimmte Spielzeit ausmachen und dann schauen, wer am weitesten gekommen ist oder man bestimmt vorher die zu spielenden Phasen (z.B. Phase 1-4; Phase 6-9; usw.). Weitere Erläuterungen zum Spiel gibt es hier.

Von den Aktionskarten finde ich die „Give me Five!“-Karte nicht gut, weil dabei zu viele Karten von den anderen Mitspielern gesehen werden; besonders wenn man nur zu zweit oder dritt spielt. (Wir haben diese Karten am Anfang aussortiert und mischen sie erst gar nicht mit)

 

Spiele-Beschreibung von Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen