post-title Ein Jahr die Welt verbessern

Ein Jahr die Welt verbessern

Ein Jahr die Welt verbessern

Eine große Menschenmenge läuft dicht beisammen bei Sonnen schein eine große Strasse entlang. Eine große Zahl, bestehend aus den 4 Ziffern: 1,5 Grad, wird in die Höhe gehalten.

Vor mehr oder weniger einem Jahr haben sich zum 1. Mal eine Gruppe engagierter Menschen in Hanau getroffen und diskutiert, wie man die eigene Welt ein bisschen nachhaltiger gestalten kann. Seitdem haben wir uns online und offline an ganz unterschiedlichen Orten getroffen und Ideen geteilt.

Grob kann man dabei 3 Ebenen unterscheiden.

Es lassen sich Einflussmöglichkeiten

  • auf individueller
  • auf gesellschaftlicher und
  • auf politischer Ebene

finden.

Individuelle – persönliche Ebene

Zu Beginn unseres “Stammtisches” haben wir uns viel mit der individuellen Ebene beschäftigt.

Dabei ging es um zum Beispiel um unseren Konsum. Beziehungsweise um weniger Konsum. So haben wir uns zum Beispiel überlegt wie jede*r Plastik vermeiden kann – mehr dazu in unserem Beitrag “Die Plastikhölle” – und gleichzeitig auch umweltfreundlicher reinigen kann, wie weniger Lebensmittel verschwendet werden können, und wir haben diskutiert, welche Gerichte besser für unseren Planenten sind (Kurz-Zusammenfassung: Pflanzliche, biologische, regionale und saisonale Lebensmittel).

Außerdem haben wir uns überlegt, was wir tun können, um der Natur, den Pflanzen, Insekten und Tieren wieder mehr Raum zu geben.

Dafür gab es Tipps und Tricks für das Gärtnern, egal ob auf der Fensterbank, dem Balkon oder im Garten. Dies haben wir im Beitrag “Es grünt so grün von der Fensterbank bis zum Garten”  zusammengefasst.

Gesellschaftliche Ebene

Dann wurde es ganz konkret und wir haben uns mit der Hummel, beziehungsweise dem bedrohten Lebensraum der Hummel in Hanau beschäftigt. Und damit sind wir eigentlich auch schon auf der gesellschaftlichen Ebene angekommen.

Eine engagierte Mitstreiterin setzt sich dafür ein, dass der Lindenaupark umgestaltet wird. Es sollen mehr insektenfreundliche Pflanzen ausgewählt werden, um den Hummeln und natürlich auch anderen Insekten wieder eine Nahrungsgrundlage zu bieten. Und am besten natürlich nicht nur der Lindenaupark, sondern alle Grünflächen.

Nachdem wir uns so viel mit dem Thema Konsum beschäftigt hatten, wollten wir auch da eine Ebene weiter gehen. Daraus entstand die Idee des Tauschmarkts. Statt neu zu kaufen, kann man in entspannter Atmosphäre nach „neuen“ alten Schätzen stöbern.

Die ersten beiden Veranstaltungen waren ein voller Erfolg, sodass wir uns an das Konsumthema schlechthin, nämlich an „Weihnachten“ wagen. Auch hier wollen wir wieder tauschen statt neu zu kaufen.

Politische Ebene

Jetzt haben wir uns so langsam warm gemacht und wollen nun auf die politische Ebene gehen. Ideen was verändert werden könnte, haben wir nämlich mehr als genug:

Zu den öffentlichen Grünflächen, der Bepflanzung, dem Solarausbau, E-Ladesäulen und noch tausende mehr. Der beste Stelle, um diese Ideen einzubringen, erscheinen uns die Ortbeiräte zu sein. Deshalb wollen wir uns in den nächsten Wochen anschauen, wie sowas überhaupt abläuft und wo wir uns da einklinken können.

Die Termine findet ihr hier im sogenannten Bürgerinformationssystem. Wer sich, wie wir, noch nicht alleine hin traut, darf sich gerne an Menschen in Hanau (info@menschen-in-hanau.de) wenden, und sich einer Gruppe anschließen.

Puh, der Anfang ist gemacht und es gibt unendlich weitere Ideen.

Es werden also hoffentlich noch viele weitere Stammtische mit bunten Anregungen auf allen Ebenen folgen. Beim nächsten Mal bleibt es übrigens politisch, es wird um die Verkehrswende gehen. Wenn ihr Lust habt vorbeikommen, meldet euch gerne an. Wir freuen uns über bekannte und neue Gesichter.

Nächster Stammtisch 17.11.

Verkehrswende. Was heißt das eigentlich? Wer wendet sich da wohin? Ist das was Gutes? Und wenn ja, was kann ich dabei tun? Diese und viele weitere spannende Fragen wollen wir uns beim nächsten Stammtisch einmal anschauen. 

Kommt vorbei, wir freuen uns!

Beitrag von Julia

 
0 0 Stimmen
Article Rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen