post-title Corona-Warn-App … Was soll ich machen: herunterladen oder nicht?

Corona-Warn-App … Was soll ich machen: herunterladen oder nicht?

Corona-Warn-App … Was soll ich machen: herunterladen oder nicht?

Corona-Warn-App: Daneben steht: Unterstützt uns beim Kampf gegen das Virus. Jetzt die Corona-Warn-App herunterladen und Corona gemeinsam bekämpfen.

Die Corona-Warn-App ist eine Entwicklung im Auftrag der Bundesregierung und des RKI (Robert-Koch-Institut) zur Erkennung von Risikokontakten im Rahmen der Corona-Pandemie. Sie informiert Dich, wenn Du in der Nähe eines Corona-Infizierten warst.

Bis heute – Ende Juni 2020 – haben sich mehr als 13 Millionen Menschen die Corona-Warn-App heruntergeladen. Auch wenn noch viele Fragen zur Ausgestaltung und Nutzung offen sind.

Wir versuchen uns an einem Überblick.

Wir funktioniert das technisch?

Nutzer laden die App auf ihr Handy (iOS und Android) und führen diese aus. Wichtig dabei: Bluetooth muss während der gesamten Zeit der Nutzung an sein!

Über Bluetooth sendet die App nun verschlüsselte Codes zu anderen, in der direkten Nähe befindlichen Handys. Sofern diese ebenfalls die App installiert haben, werden diese anonym gespeichert. Damit verfolgt die Corona App die Kontakte zu anderen Personen auf anonymer Basis.

Wie kommt es nun zu einem Warnhinweis?

Täglich wird in der App der Status und die Risikoeinschätzung aktualisiert. Hat einer der vergangenen Kontakte in der Corona-Warn-App angegeben positiv auf das COVID-19 Virus getestet worden zu sein, so erhalten automatisch alle Personen, die in den letzten 14 Tagen in näherem Kontakt zu dieser Person waren, einen Hinweis.

Das ganze ist auch in diesem Stadium anonym und wir sind gespannt wie viele Informationen man erhält.

Ein paar Infos / Unsere Gedanken / Offene Fragen

Bei “alten” Mobil-Telefonen läuft die App nicht.

Manche Handys sind (bedingt durch die alten Versionen von iOS oder Android) zu alt: Das Samsung S5 und S6 zum Beispiel gehören dazu. Die Corona-Warn-App läuft nur auf relativ neuen Handys. Google und Apple haben die Standards so gesetzt, da auch gewisse Funktionen neuerer Versionen ihrer Betriebssysteme nötig sind.

Die Nutzung ist freiwillig.

Aber man muss ganz klar sagen: je mehr Nutzer diese installieren und bei angeschaltetem Bluetooth nutzen, desto größer die Chance, dass wir zukünftige Infektionsketten schneller aufklären können. Damit tragen wir vielleicht alle dazu bei eine 2. Welle zu verhindern.

ABER

unsere Ideen / Tipps

Warn-App nur  in kritischen Situationen anschalten

Nicht jeder mag die Idee, dass die Bluetooth-Funktion immer angeschaltet zu lassen. Bisher wurde ja eher kritisch darüber berichtet, da bei eingeschalteter Bluetooth-Funktion leichter Handy-Daten ausgelesen bzw. sogar gehackt werden könnten.

Du weißt ja selbst am besten, wenn Du in einer größeren Menschenmenge unterwegs bist oder einkaufst oder oder … dann schalte sie in diesem Fall ein.

Die offiziellen Informationen zur Corona-Warn-App der

der Bundesregierung in leichter Sprache findet ihr hier

die allgemeine Übersicht der Bundesregierung findet ihr hier.

 

Und ein Appell an alle: bitte haltet euch an die Regeln, so dass wir das Leben unserer Mitmenschen bewahren, aber auch möglichst schnell wieder zur Normalität zurückkehren können! Die wichtigsten hierbei: Abstand halten und ggfls. bei großen Menschenansammlungen oder in Geschäften einen Mund-Nase-Schutz tragen.

0 0 vote
Article Rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen