post-title Busfahren in Hanau im Sommer 2020

Busfahren in Hanau im Sommer 2020

Busfahren in Hanau im Sommer 2020

Ein Bus von innen mit in der Mitte stehend sieht man nur die Sitzplätze mit roten Stangen zum Festhalten.

Gerade kann man ja in die HSB-Busse nur hinten einsteigen, um die Busfahrer in Corona-Zeiten zu schützen.

Das hört sich nicht so an, als sei es eine große Herausforderung, aber wenn Du eine Sehschwäche hast / stark sehbehindert oder Du blind bist …

… dann kann es ganz schön schwierig werden, denn Du kannst nicht erkennen,

  • wo der Einstieg ist.
  • ob es eine Lücke zwischen Bus und Bordstein gibt.
  • ob der Bus abgesenkt ist oder nicht.

Wenn die hintere Tür geöffnet ist, hat man keine Orientierung.
Normalerweise geben die Fahrer*innen beim Einsteigen mündliche Hilfestellungen. Es reicht schon, wenn man eine Stimme hört, denn dann hat man wieder eine räumliche Orientierung.

Manches Mal halten 2 Busse an einer Haltestelle innerhalb einer Minute.
Da kann es schon mal passieren, dass man erst einmal einen Stopp lang im falschen Bus sitzt, bis man es bei der nächsten Ansage merkt. Es würde sehr helfen, wenn während des Stopps / Halten des Busses an der Bushaltestelle angesagt wird, um welche Buslinie es sich handelt.

Schön wäre es, wenn es – vielleicht in ganz fernen Zeiten – sogar eine Ansage zur Busnummer und zur Fahrtrichtung an den Bushaltestellen geben würde.

Hoffentlich kann man bald wieder vorne in die Busse einsteigen und so die neuen Bushaltestellen wieder “genießen”.

Die neuen Bushaltestellen sind so wunderbar, weil man sich darauf verlassen kann, dass die taktilen kontrastreichen Leitlinien zum Aufmerksamkeitsfeld direkt vor der Einstiegstür führen. Aber die ist vorne und nicht in der Mitte.

… und es gibt noch eine weitere Schwierigkeit für alle. Im Bus kann man derzeit kein Ticket kaufen und in Hanau gibt es an den meisten Haltestellen keine Fahrkarten-Automaten.

Viele haben ja schon die RMV-App, mit der sich jeder und jede selbst ein Ticket ausstellen kann.

Schulung zur Installation der RMV-App

Für alle, die nicht wissen, wie man sich so eine App auf seinem Mobil-Telefon installiert, wird die HSB (Hanauer Straßenbahn) auf unsere Anregung hin in Kooperation mit dem Seniorenbüro eine Schulung anbieten.

Wir werden die Schulungstermine in unserem Kalender angeben. Also schaut dort immer wieder mal vorbei.

Apropos Busfahren …

…wusstet Ihr, warum es in Bussen einen extra Schalter mit dem Rollstuhl-Symbol in der Nähe des Rollstuhlplatzes gibt?

Die erste Erklärung, die einem einfällt ist sicherlich, dass der Schalter niedriger ist, damit er im Sitzen erreicht werden kann.

Gut gedacht, aber der Schalter informiert vor allem den Busfahrer, dass ein Mitfahrerender im Rollstuhl aussteigen möchte. Nun weiß er, dass er die Tür länger auflässt, weil der Bus eventuell abgesenkt* oder die Rampe ausgeklappt werden muss.

*Kneeling (von englisch kneeling, knien) bezeichnet das Absenken eines Straßenfahrzeugs, speziell von Bussen auf der Einstiegsseite, um so den Fahrgästen das Einsteigen zu erleichtern.

Hier erfahrt ihr mehr über barrierefreies Reisen im RMV: Barrierefrei unterwegs

0 0 vote
Article Rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer <a href="https://menschen-in-hanau.de/de/datenschutz/" target="_blank">Datenschutzerklärung</a> einsehen.

Schließen