post-title Bürgerwochenende: “Zukunft Hanau”

Bürgerwochenende: “Zukunft Hanau”

Bürgerwochenende: “Zukunft Hanau”

Ein hellblaues Plakat mit dem Schriftzug

Ein ganzes Wochenende haben sich viele Angestellte der Stadt und ehrenamtlich Engagierte im Congresspark Hanau (CPH) mit interessierten Bürger*innen der Stadt Hanau zum Thema Zukunft ausgetauscht. Oberbürgermeister Claus Kaminsky hat dazu eingeladen.

2020 werden nach derzeitiger Planung erstmals mehr als 100.000 Einwohner in Hanau leben. Damit wird Hanau Hessens kleinste Großstadt. Das bringt einige Veränderungen mit sich, unter anderem die angestrebte Kreisfreiheit.

Wie soll unsere Stadt in Zukunft aussehen?
Wie wollen wir in Hanau leben, arbeiten, lernen?
Wie empfinden die Bürger*innen die angestrebte Kreisfreiheit?

Das waren grundlegende Fragen, die es an diesem Wochenende unter Beteiligung aller zu klären ging. Dazu wurden diverse Formate der Beteiligung angeboten:

  • Fishbowl-Diskussionen ermöglichten Bürger*innen das direkte Diskutieren mit Experten aus Ehrenamt und städtischem Umfeld
  • Diskussionsrunden beleuchteten verschiedene Themenblöcke
  • Fragestunden mit Mitarbeitern der Stadt (z.B. Ordnungsamt)
  • Vorträge zur Vorstellung verschiedener Angebote aus der Stadt Hanau
  • World Café zur Erarbeitung von konkreten Ideen für Verbesserungen
  • diverse Impulse zu Themen wie Mobilität oder Nachhaltigkeit

Die Zukunftsthemen wurden in verschiedene Handlungsfelder gegliedert. Zu diesen konnten neben den genannten Formaten die Bürger*innen auch in Form von Fragebögen oder direkten Gesprächen mit städtischen Abteilungen oder ehrenamtlich Engagierten Rückmeldung geben. “Menschen in Hanau” war das ganze Wochenende mit einer Großzahl an Engagierten beim Thema “Mitmachen” vertreten.

Daniel Neß hat an einer Fishbowl-Diskussion zum Thema “Hat das Ehrenamt Zukunft? – Chancen und Herausforderungen für zivilgesellschaftliches Engagement” aktiv teilgenommen.

Die Handlungsfelder waren:

  • Fortbewegen
  • Ungleichheit
  • Arbeiten
  • Mitmachen
  • Wohnen
  • Lernen
  • Leben
  • Kreisfreiheit

Insgesamt 4.500 Besucher haben die Chance genutzt und über die Zukunft Hanaus diskutiert. Wie viel Feedback gegeben wurde, kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Hierzu müssen erst alle Fragebögen und Themen-Handbücher gesichtet werden. Oberbürgermeister Kaminsky hat sich bei allen für ihr Engagement bedankt und sich sehr gefreut.

Alle Informationen zum Prozess “Zukunft Hanau” könnt ihr auf der Internetseite nachlesen: www.zukunft-hanau.de

Rita aus dem Checker-Team von “Menschen in Hanau” hat auch eine neue, tolle Aktion gestartet, die wir demnächst näher erläutern möchten: wir möchten zusammen mit euch mobile Rollstuhl-Rampen aus LEGO-Steinen bauen. Dazu könnt ihr ab sofort im Haus am Steinheimer Tor eure Steine, die vielleicht nicht mehr gebraucht werden, spenden oder euch direkt an legorampen@menschen-in-hanau.de wenden und eure Unterstützung anbieten!

Und hier folgt ein visueller Eindruck von dem Wochenende.

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Gerd

Toll, dass auch ihr dabei gewesen seid! Eure LEGO-Steine Schätzaktion war klasse. 🙂 Schade, dass ich nicht gewonnen habe…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen