post-title Bügeln mit Sherlock – oder wie man Hausarbeit spannender gestalten kann

Bügeln mit Sherlock – oder wie man Hausarbeit spannender gestalten kann

Bügeln mit Sherlock – oder wie man Hausarbeit spannender gestalten kann

Hausputz mit Abwechslung: neben einem Paar Handschuhen, Reinigungsmittel, einem Staubfänger ist hier auch ein Bluetooth-Headset abgebildet.

Mal ehrlich: Wer von euch freut sich aufs wöchentliche Reinemachen? Zugegeben, auch ich sehne es nicht gerade herbei. Aber seit einigen Jahren geht es mir wesentlich leichter von der Hand als früher.

Und das liegt vor allem daran, dass ich währenddessen für spannende Unterhaltung sorge – in Form von Hörbüchern. Früher habe ich, wie wahrscheinlich die meisten, beim Putzen Musik gehört. Irgendwann bin ich dann auf „Ohrenkino” umgestiegen. Denn damit wird sogar dröges Staubwischen zu einer kurzweiligen Angelegenheit und ich habe obendrein das Gefühl, die Zeit doppelt sinnvoll zu nutzen. Für gewöhnlich gönne ich es mir nämlich höchstens während einer langen Bahnfahrt, mich einfach mal für 3 Stunden hinzusetzen und einem guten Hörbuch zu lauschen.

Mein samstägliches „Wohnungsputz-Unterhaltungsprogramm“ ist recht abwechslungsreich: Mal jage ich beim Fensterputzen mit Sherlock Holmes und Dr. Watson Schurken durchs Londoner Eastend, schwelge beim Wäschebügeln mit den 3 Fragezeichen in Kindheitserinnerungen oder lasse mir beim Blumengießen als „Draculas Gast“ wohlige Schauer über den Rücken rieseln. Neuerdings habe ich Ratgeber-Hörbücher für mich entdeckt. Dank „Arschlöcher zähmen“ weiß ich nun zum Beispiel, wie ich „mit Personen, die mich verletzen oder zur Weißglut bringen, auf respektvolle Art umgehen kann“. Und so habe ich am Samstagabend nach getaner Arbeit nicht nur eine saubere Wohnung, sondern auch noch ein wenig über Psychologie gelernt!

Praktischerweise gehen einem die meisten Arbeitsschritte automatisch von der Hand, sodass man sich nebenher problemlos auf ein spannendes Hörbuch konzentrieren kann. Trotzdem sollte man natürlich insbesondere bei Arbeiten mit erhöhtem Verletzungsrisiko Acht geben, dass man seine Gedanken nicht zu weit abschweifen lässt.

Die beste Auswahl an Hörbüchern findet ihr bei Anbietern wie Amazon oder Hugendubel. Doch das geht natürlich mit der Zeit richtig ins Geld – zumal man die meisten ja doch nur einmal hört. Deshalb kann ich auch hier das riesige (und kostenlose) Angebot der Onleihe-Bibliothek empfehlen. Außerdem lohnt es sich, in einen kabellosen Kopfhörer zu investieren. Denn damit kann man während des Hörens zwischen den Räumen hin und her wechseln und die Strippen stören nicht bei der Arbeit.

Beim Bügeln hört es sich am besten. Hier ist ein T-Shirt zum Bügeln vorbereitet. Daneben liegt ein schnurloser Kopfhörer für optimalen Genuss.

Für nächsten Samstag habe ich mir übrigens schon „Everybody’s Darling, Everybody’s Depp: Tappen Sie nicht in die Harmoniefalle!“ auf den Merkzettel gelegt. Und wenn ich dabei so auf den Berg Bügelwäsche schaue, der auf mich wartet, muss ich sagen: Ich freue mich fast ein bisschen darauf! ?

 

Ein Beitrag von Stefanie

0 0 vote
Article Rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen