post-title Mach mit: Sind die August Gaul Skulpturen ohne Hindernisse erreichbar?

Mach mit: Sind die August Gaul Skulpturen ohne Hindernisse erreichbar?

Mach mit: Sind die August Gaul Skulpturen ohne Hindernisse erreichbar?

Mach mit: Sind die August Gaul Skulpturen ohne Hindernisse erreichbar?

Auch der 16. Freiwilligentag in Hanau (Infos dazu hier) am 18./19. September bietet die Möglichkeit, für ein paar Stunden bei einem ausgewählten Projekt mitzumachen. So könnt ihr die Organisationen und die Menschen näher kennenlernen. Wir machen mit und wenn es Dir bei uns gefallen hat, freuen wir uns auf ein Wiedersehen.

Bei einem Rundgang (bitte eine Maske dabei haben) erlebt ihr Großauheim mal anders, nämlich als eine Welt voller Stufen, Poller, Steigungen und Gehwegen, auf denen munter geparkt wird.

Das haben wir in Zusammenarbeit mit Hanau Infrastruktur Service (HIS) vor: am Sonntag, circa 10 bis 13 Uhr – Treffpunkt: Bahnhof Großauheim vor dem Gebäude zu einem

 

“Stadtspaziergang mit Hindernissen im Stadtteil Großauheim (Hanau)”

Wir überprüfen, ob der von uns vorgeschlagene Weg “Auf den Spuren der August-Gaul-Skulpturen” wirklich barrierefrei ist.

Bei diesem Gang, entdecken wir eine Welt voller Poller, Gehwege die unüberwindbar sind und anderer Hindernisse. Dabei erklären wir, auf was man achten sollte. Ihr könnt aktiv werden und diese Hindernisse sichtbar machen.

Aber auch das Parken auf den Gehwegen kann für einen Kinderwagen, Rollator oder Rollstuhl bedeuten, dass sie auf die Straße ausweichen müssen. Wie fühlt sich das an? Solche Situationen können gefährlich oder unüberwindbar sein.

Dazu würden wir gerne lösungsorientiert ins Gespräch kommen.

 

Mit Euch gemeinsam überlegen, welche Aktionen können wir zur weiteren Sensibilisieren anbieten.

Außerdem werden wir am Ende der Tour beim Freiwilligentag wissen, ob die August Gaul Skulpturen barrierefrei erreichbar sind. Ergebnis wird eine  Wegbeschreibung dazu sein, die wir auf unserer Webseite veröffentlichen.

Macht es Sinn “Barriere-Patinnen und -Paten” zu gewinnen, was könnte ihre Aufgabe in ihrem Stadtteil sein?

Am Ende werden wir eine Poller-Aktion auf dem Rochusplatz durchführen.

Wir freuen uns, auf Euch. Meldet Euch bei

Sylvie, Mobil-Telefon: 0171 88 50 357 oder via E-Mail: sylvie@menschen-in-hanau.de

Oft ist die Situation leicht zu ändern:

  • in dem Kontraste angebracht werden
  • bedacht wird QR-Codes zu verwenden, zum Beispiel zum Beschreiben von Skulpturen
  • nicht auf dem Gehweg – aber neben dem Gehweg geparkt wird

Vielleicht gelingt es uns über diese Aktion in ein Gespräch zu kommen und gemeinsam – Stadt, Bürger:innen, Einzelhandel und Politik – nach einer Lösung zu suchen?

Macht mit – wir suchen Menschen,

  • die uns Hindernisse in Hanau / Großauheim aus ihrer Erfahrung melden.
  • die Hindernisse fotografieren und uns zusenden (info@menschen-in-hanau.de) – Gerade vor allem Gehweg-Parker:innen. Wir werden die Kennzeichen unkenntlich machen vor Veröffentlichung.
  • die solche Aktionen in Wort und Bild festhalten.
  • die uns einfach “nur” begleiten und dabei mehr über Menschen in Hanau erfahren.

… und erlebt, wie Hanau Vielfalt entwickelt.

0 0 Stimmen
Article Rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen