post-title 20 Jahre Seniorenbüro – wir gratulieren!

20 Jahre Seniorenbüro – wir gratulieren!

20 Jahre Seniorenbüro – wir gratulieren!

20 Jahre Seniorenbüro – wir gratulieren!

20 Jahre schon gibt es das Hanauer Seniorenbüro offiziell – das war ein Grund zu feiern. In doppelter Hinsicht.Wir von “Menschen in Hanau e. V.” gratulieren recht herzlich zum Jubiläum und der tollen Arbeit, die das Hanauer Seniorenbüro für unsere Senior:innen und Bürger:innen in Hanau macht. Beim Jubiläum haben auch wir eine zentrale Rolle eingenommen: Daniel aus unserem Vorstand hat die digitale Veranstaltung moderiert und die knapp 80 Teilnehmenden durch den Vormittag geleitet.

Schon zum ersten Nachbarschaftskongress im Jahr 2018 wurde Daniel als Moderator bestellt und hat damals – noch vor Ort und in Farbe – einen gesamten Tag moderiert. Zum Bericht geht es hier.

Fachgespräch zum Thema “Chancen der Digitalisierung – aus der Krise lernen”

Bürgermeister Axel Weiss-Thiel und die Amtsleitung des Amts für Senioren und Ehrenamt, Frau Christine Schäfer, begrüßten die Anwesenden herzlich.

Den einführenden Input übernahmen Frau Prof. Claudia Müller der UNI Siegen sowie Frau Dagmar Hirche vom Verein Wege aus der Einsamkeit e.V.

Besonders beeindruckend war der Bericht davon, dass der Verein ab März 2020 direkt umgestellt hat und sofort digitale Angebote entwickelt hat. Sie haben von Ende März bis heute 350 digitale Treffen (Plattform zoom) mit über 9.000 Gästen im Alter von 65 bis 95 Jahren durchgeführt.

Die Themen sind und waren vielfältig von Schulungen, Sportliche Betätigung (Yoga, Sitz-Tanz), Vorträge und Lesungen sowie Partys und gemeinsames Spielen, Kochen und mehr.

 

Anschließend wurde in einer Diskussionsrunde das Thema der Notwendigkeit der Digitalisierung und der dafür benötigten Unterstützung diskutiert.

Teilnehmende waren:

  • Axel Weiss-Thiele Bürgermeister der Stadt Hanau
  • Cornelia Lange, Leiterin der Abteilung Familie im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration
  • Professorin Claudia Müller, UNI Siegen
  • Dagmar Hirche, Vorständin von Wege aus der Einsamkeit e. V. und Geschäftsführerin Aulis Consulting GmbH
  • Gerda Methfessel als Engagierte aus Hanau
  • Sabine Hantzko, stellvertretende Vorsitzende der BaS (Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V.)

 

Die Teilnehmenden durften abschließend in einer Gruppenarbeitsphase zum Thema Digitalisierung diskutieren und ihre Wünsche und Sichtweisen dokumentieren. Dabei ging es vor allem um die Fragen:

  • Welche Handwerkszeuge, Angebote sollte es geben?
  • Wo und wie sollten digitale Angebote stattfinden?
  • Welche politische Unterstützung wünschen Sie sich?

Die Ergebnisse wurden als Wortwolke zusammengefasst. Oft genannt wurden neben der technischen Ausstattung auch Techniklotsen, Geduld, Motivation und Spaß..

Hier nun noch ein paar Eindrücke der digitalen Veranstaltung:

0 0 Stimmen
Article Rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Erklärung gilt für 3 Monate. Mehr Informationen zum Thema Cookies kannst du in unserer Datenschutzerklärung einsehen.

Schließen