standard-title Arztbesuche

Arztbesuche

Arztbesuche sind nötig, um körperliche oder seelische Beschwerden fachgerecht einschätzen und behandeln zu lassen. Wir möchten euch ein paar Tipps geben, wie ihr einen Arztbesuch vorbereiten könnt.

1. Fragt euch zunächst was euer Ziel beim Arzt ist.  Möchtet ihr schnelle Hilfe bei einem akuten gesundheitlichen Problem? Braucht ihr eine Überweisung an einen Facharzt oder nur ein Rezept? Wenn euer Arzt weiß, was ihr wollt, kann er euch am besten helfen.

2. Bei wichtigen Gesprächen solltet ihr immer eine zweite Person mitnehmen. Sie kann nicht nur die Wartezeit verkürzen, sondern sich während des Arztgesprächs nützliche Notizen machen. Vier Ohren hören bekanntlich besser als zwei!

3. Macht euch vorab Gedanken über eure Beschwerden und mögliche Ursachen. Schreibt diese am besten vorher auf. Notiert auch die Medikamente, die ihr einnehmt.

4. Beantwortet auf einem Zettel als Vorbereitung fünf ‚W‘-Fragen:

  • Wo ist das Problem?
  • Wie fühlt es sich an?
  • Wann hat das Problem angefangen?
  • Was macht es besser / schlimmer?
  • Welche Vorerkrankungen könnten eine Rolle spielen?

 

Wenn gesundheitliche Probleme abends, nachts oder am Wochenende auftreten haben Arztpraxen nicht geöffnet.

Bei einem akuten Notfall sofort die 112 wählen.

Bei einer nicht-akuten Erkrankung den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der bundesweit gültigen Nummer 116 117 anrufen. In Hanau befindet sich die Bereitschaftsdienst-Zentrale im Klinikum Hanau (Leimenstraße 20).

Nicht-akute Notfälle: Telefon 116 117

Informationen zum ärztlichen Bereitschaftsdienst

 

Weitere hilfreiche Informationen

Kinder-Notaufnahme, Zentrale Notaufnahme (ZNA) oder Ärztlicher Bereitschaftsdienst – jeweils Blogbeitrag auf „Menschen in Hanau“

Notfall & Hilfe – Informationen auf „Menschen in Hanau“

Informationen zum Klinkum Hanau sowie Vinzenz-Krankenhaus