Girl’s Day and Boy’s Day –
in leichter Sprache

Girls day - Boys day

Warum gibt es den Girl’s Day? – Mädchen-Zukunftstag am 27.04.2017

Mädchen wollen oft Kauf-Frau oder Friseurin werden.
Kauf-Frauen arbeiten in Geschäften und verkaufen Dinge.
Zum Beispiel Kleidung oder Lebensmittel.
Friseurinnen schneiden und färben Haare.

Aber es gibt noch viel mehr Berufe.
Berufe, die Mädchen vielleicht auch gut können.
Aber an die sie noch nicht gedacht haben.

Zum Beispiel Berufe, in denen oft Männer arbeiten.
Wie Informatikerin oder Tischlerin.
Informatikerinnen arbeiten daran, wie Computer funktionieren.
Tischlerinnen bauen Möbel wie Regale oder Tische.

Am Girls’Day können Mädchen diese Berufe kennen-lernen.

girls day

 

 

Es gibt Firmen oder Stadt Verwaltungen  oder Organisationen die dabei mitmachen.

Die findest Du unter Girls Day Radar.

Dort kannst Du auch die Unternehmen+ Organisationen in deiner Stadt finden, die dabei mitmachen.

Manche Angebote sind barrierearm.

Du kannst dich online oder telefonisch anmelden!

Du findest das im Internet unter: www.girls-day.de

Damit alle Mädchen das gut verstehen.

Gibt es Seiten in Leichter Sprache.

Einen Film mit Gebärdensprache und einen Film für sehbehinderte Mädchen.
Boy's day

 

 

 

Boys´Day am 27.4.2017

Der Boy’Day ist für alle Jungens von der 5. bis zur 12. Klasse

Boys’Day ist englisch und bedeutet JungensTag.
Der Boys’Day ist nur für Jungens

Der Boys’Day ist ein Mal im Jahr.

Warum gibt es den Boys’Day?

Jungen wollen oft Auto-Mechaniker werden. Oder Industrie-Mechaniker.
Das sind Mechaniker für Maschinen.

Aber es gibt noch viel mehr Berufe.
Berufe die Jungen vielleicht auch gut können.
Aber an die sie noch nicht gedacht haben.

Zum Beispiel Berufe, in denen oft Frauen arbeiten.
Wie Erzieher oder Alten-Pfleger.
Erzieher nennt man die Betreuer von Kindern im Kinder-Garten.
Alten-Pfleger sind so etwas ähnliches wie Kranken-Pfleger oder Kranken-Schwestern
für ältere Menschen.

Am Boys’Day können Jungen diese Berufe kennen-lernen.

Und sie können Work-shops besuchen. Work-shop ist ein englisches Wort.

Es bedeutet Arbeits-Gruppe.

Es gibt Firmen oder Stadt Verwaltungen  oder Organisationen die dabei mitmachen.

Die findest Du unter Boy Day Radar.

Dort kannst Du auch die Unternehmen+ Organisationen in deiner Stadt finden, die dabei mitmachen.

Manche Angebote sind barrierearm.

Du kannst dich online oder telefonisch anmelden!

Du findest das im Internet unter: www.girls-day.de

Damit alle Jungens das gut verstehen.

Gibt es Seiten in Leichter Sprache.

Einen Film mit Gebärdensprache und einen Film für sehbehinderte Jungens.

(Texte von der Internetseite Girls Day-Leichte Sprache-)

 

In Hanau gibt es auch viele Möglichkeiten.

Wir bleiben dran und hoffen, dass 2018 auch Plätze ohne Barrieren dabei sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *